P+ Projekt

P+ ist ein Program das für die Bedürfnisse von Programmieren, Ingenieuren, Technikern oder Interessierten auf jedem Level ausgelegt ist. Mit bereits vorgefertigten Blöcken lassen sich Programme entwickeln, welche nicht nur auf der Windows-Oberfläche laufen, sondern auf alle mögliche Hardware übertragbar sind.
P+ bietet die Möglichkeit Programme einerseits für große Rechner oder vernetzte Rechner, sowie für kleinste Rechner, Steuergeräte etc. zu entwickeln.
P+ ermöglicht es einfach eine Software auf dem Rechner ganz unabhängig und bequem zu entwickeln und zu testen und diese, bei bedarf dann auf die Applikations-Hardware zu übertragen. Für komplexe oder Rechenintensive Programme sind alle Möglichkeiten geschaffen, um verteilte Rechenaufgaben zu handhaben.
P+ ermöglicht es Programme zu schreiben die zu Simulationszwecken auf einem Rechner sehr schnell viele Daten verarbeiten können, aber ohne großen Aufwand sich auf ein kleines System übertragen zu lassen, wo sie dann ich Echtzeit ablaufen.
P+ bietet weiterhin die Möglichkeit ganze Simulationsprogramme mit gestalteten Oberflächen etc. zu entwickeln.
Auch für Profis bietet P+ alles was notwendig ist um Funktionalitäten zu schaffen bzw. umzubauen. Wer mit den bereits verfügbaren Blöcken nicht auskommt, kann sich mithilfe von „Lua“ eigene Blöcke und System bauen die Hand in Hand mit dem vorhandenen spielen.
Jedem der sich aufgrund von Komplexität, Kosten oder Beschränkungen nicht mit gängigen Programmen (Simulink, Labview, Excel, etc.) beschäftigen konnte oder wollte, wird mit P+ neue Möglichkeiten gegeben. Möglichkeiten, über alle Grenzen hinaus zu wachsen.
Selbst für Laien der Programmierkunst wird es damit möglich technische Zusammenhänge zu modellieren. Einige Ingenieure unserer Kunden (ohne große Programmierkenntnisse) haben mit P+ einen komplexen technischen Prozess modelliert und am Rechner simuliert. Das Model lassen sie jetzt auf einer externen Hardware parallel zu dem Prozess laufen. Gefüttert mit den realen Daten der verfügbaren Sensoren wird nun die Möglichkeit gegeben, Abweichungen beim Prozessverhalten zu identifizieren und zu verstehen. Dies ist für die Optimierung der Prozesse von essentieller Bedeutung.

 

P+ startet mit einer übersichtlichen Oberfläche. Links ist das aktuelle Projet zu sehen. In der Mitte die Lua Konsole und rechts können weiter Informationen abgerufen werden. Im oberen Teil sind die Menus und Kommandotasten zu sehen.

 

Mit der Lua Konsole kann man nicht nur einzelne Befehle ausführen sondern auch ganze Programme schreiben, Funktionen definieren oder einfach nur Lua Fragmete ausführen. Es sind alle typischen Lua und P+ Biblotheken vohanden sowie Biblotheken für komplexe Zahlen und Matrix Berechnungen. 

Mit grafische Oberfläche können kmplexe Simulationen aufgebaut werden. Es können fertige Funktionsblöcke verwendet werde oder selbstgeschriebene.

 

 

 

Rating: 5.0. From 4 votes.
Please wait...